Änderungen + Peat & Port & Irish

Ein Blog entwickelt sich mit der Zeit. Auch ich habe jetzt viele Erfahrungswerte sammeln können. Und jetzt meine Schlüsse daraus gezogen. Deshalb gibt es folgende Änderungen beim Blog:

1. Monatlich gibt es weiterhin 4 Reviews. Das werden 3 Whiskys und ein Pfeifentabak sein. Der Hintergrund ist, dass ich nicht mehr Pfeifen- und Whiskykombis reviewen will, sondern Tastings. Die Erfahrung zeigt mir, dass ich in der Realität selten einen Whisky trinke und dabei eine Pfeife rauche. Je nach Tabak und Pfeife kann man sehr lange an einem Pfeifenkopf rauchen. Da füllt man sich gerne mal nach. Warum also das gleiche nehmen? So haben wir 3 Whiskys zu einem Tabak. Das finde ich optimal. Ich paffe ca. eine Stunde an einer Pfeife und habe so 20 Minuten pro Malt. Perfekt!

2. Es wird ein Vorabpost geben, auf welche aromatischen Aspekte der Komposition ich besonders Wert lege. Warum passt das?

3. Die Blogs werden Freitags statt Montags erscheinen. Ich erhoffe mir damit mehr Leute zu erreichen.

Wir starten direkt diese Woche mit Peat & Port & Irish. Dabei habe ich drei trofige Malts aus dem Portfass. Glendronach Peated Port Cask, Talisker Port Ruighe & Laphroaig Brodir. Kombiniert mit einem Tabak irischer Tradition: dem Bulldog Medium Cut.

Kommentare

Beliebte Posts